CHRONIK

Die heutige DIAMA GmbH entstand aus der Firma MO-SY-Bau, Inh. Dieter Fleischhauer, welche sich über Jahre bis 1982 mit dem Hallenbau im gesamten Bundesgebiet beschäftigte.

 

Viele Mitarbeiter von damals sind noch heute im Unternehmen tätig. Der Grund für die Umstrukturierung war der starke Preisverfall im Hallenbau und das ständige Reisen und wochenlange wegbleiben von der Familie. Man suchte nach einer ortsgebundenen Tätigkeit und wurd 1982 auf die Betontrenntechnik aufmerksam.
Die selben Mitarbeiter, welche gestern noch in luftiger Höhe Hallen montierten, bohrten nunmehr Beton.

 

 

Der Bekanntheitsgrad durch den Hallenbau machte sich bezahlt, schon bald wurden die Anfragen nach Kernbohrungen mehr und die Durchmesser der Bohrungen größer.

 

 

Auch die ersten Sägeaufträge ließen nicht lange auf sich warten und die notwendige Investition (Kauf einer Wand und Bodensäge) auch nicht.

 

 

Der Grundstein für die damalige Firma Diama, Inhaber Dieter Fleischhauer und nachfolgend DIAMA GMBH war hiermit gelegt.

 

 

Heute ist die DIAMA GmbH ein lesitungsstarkes erfolgsorientiertes Unternehmen, welches auch in Zeiten der Rezession noch eine Progression zu verzeichnen hat.

 

nach oben